Home | www.die-deutschlandzeitung.de
 

Katastrophe für Deutschland, Merkel kann weiter regieren


Am 14. März 2018 wurde Angela Merkel, mit Hilfe der SPD, wieder als Bundeskanzlerin gewählt. Auch dieses Mal heißt es: „Das Vaterland wurde verraten – durch Sozialdemokraten!

Die Grünen und die Linken hätten es aber auch getan, wenn sie am Zuge gewesen wären.

Merkel erhielt 364 von 688 abgegebenen gültigen Stimmen und damit 9 Stimmen mehr, als sie zur Wiederwahl brauchte. Ein denkbar knappes Ergebnis, aber ein gültiges. Zudem ein positives Ergebnis für sie persönlich, die ihr das Weiterherrschen ermöglicht und zugleich ein negatives und extrem schädliches Ergebnis für Deutschland.

Der neu ernannte Bundesinnenminister Horst Seehofer, brachte es gleich bei seinem Amtsantritt auf den Punkt: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland!“.

Recht hat er! Aber er wurde gleich von Islam-Merkel über den Mund gefahren, die darauf bestand, daß der Islam doch zu Deutschland gehöre.

Wer sagt, der Islam gehöre zu Deutschland, der behauptet damit auch, daß das mit dem Islam verbundene Rechtssystem, die Scharia, ebenfalls zu Deutschland gehöre. Die barbarische Scharia widerspricht jedoch allen unseren zivilisierten und kulturellen Werten. Sie ist brutal, menschenverachtend und frauenfeindlich. Zudem ist der Islam gar keine Religion, sondern eine faschistische Ideologie. Wenn die Kanzlerin offen propagiert, daß dies zu Deutschland gehöre (und sie ist dabei noch die größte Schleuserin für Islamisten, die nach Deutschland kommen), dann muß doch der letzte Dummkopf erkennen, daß wir es hier mit einer Person zu tun haben, die nicht nur Volk und Vaterland verrät, sondern auch den Angriff auf das Christentum wagt, welches über viele Jahrhunderte unsere Kultur geprägt und die Seelen der Menschen bestimmt hat.

Merkel gehört nicht ins Bundeskanzleramt, sondern auf die Anklagebank wegen Hochverrat gegen Volk, Vaterland und den deutschen Staat. Sie gehört verhaftet!

Sie ist die Kanzlerin des Islam, aber nicht die Kanzlerin des deutschen Volkes.

Wie aber schafft sie es über so viele Jahre hinweg die Macht zu erhalten, obwohl sie versucht das deutsche Volk, mit Hilfe von Islamisten aus aller Welt, zu zerstören?

Es funktioniert genau so, wie in allen anderen Scheindemokratien und Diktaturen auch. Beispielsweise wie in der Türkei mit Erdoğan oder wie in Rußland mit Putin oder wie mit Kim Jong-un in Nordkorea, egal welche Greueltaten diese Despoten zu verantworten haben. Sie beherrschen die Medien und die Medien manipulieren das Volk. Sie manipulieren das Volk derart, daß die Herrschenden die Herrschenden bleiben können.

In Deutschland unter Merkel ist es nicht anders. Die Anzahl der staatstreuen Lügenpresse ist groß. Sie halten Angela Merkel an der Macht, genau so, wie auch in anderen Ländern Autokraten an der Macht gehalten werden. Diejenigen Medien, die dem Mainstream als politischer Gegner nicht folgen wollen, ist gering. Und sie laufen ständig Gefahr, ausgeschaltet zu werden. Aber so lange Merkel noch ungehindert herrschen kann, so lange wird der Anschein der Pressefreiheit noch aufrecht erhalten. Wenn auch eingeschränkt, durch das von Ex-Bundesjustizminister Heiko Maas (seit dem 14. März ist er Bundesaußenminister) eingeführte Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG).

Doch wer kann in unserem Land die von Merkel weiter betriebene Islamisierung des Landes stoppen und bislang vollführtes rückgängig machen?

Es ist die AfD! Sie muß solange ihren Finger in die offenen Wunden der neuen GroKo (großen Koalition) stecken, bis diese zerbricht und es Neuwahlen gibt. Je eher, desto besser für Deutschland.

Für viele Deutsche wird das frühere schöne Deutschland immer mehr zur Islam-Hölle. Etliche Menschen haben durch die von Merkel betriebene Islamisierung des Landes schon mit ihrem Leben bezahlen müssen. Dennoch ist kein Anzeichen von größerem Widerstand im Volk zu erkennen (nur das aufflackern eines Widerstandwillens durch Pegida-Demonstranten). Der Funke ist noch nicht auf das geduldige und leidensfähige deutsche Volk übergesprungen. Sie lassen sich auch zu sehr von der verbalen Nazikeule einschüchtern. Die Medien halten stets die Greueltaten der Nazis wach und zeigen mit ihrem Finger auf diejenigen, die gegen Merkel sind, als wären alle Merkelgegner eben solche Nazis, wie jene, die früher unter Hitler die Greueltaten begangen haben. Besonders dann, wenn sie sich als Islamgegner auszeichnen. Es gibt aber keine Pflicht Islamfreund zu sein. In keinem Gesetz ist dies niedergelegt. Jedem ist es erlaubt auch Islamfeind sein zu können, und die Argumente dafür sind riesengroß. Aber die Medien setzen Islamophobie mit Nazitum gleich, weil es in den politischen Diskurs gerade so hinein paßt, bzw. vom Herrschaftsregime so gewünscht wird.

Das deutsche Volk wird sich also noch weiter quälen und drangsalieren lassen (müssen).

                                        Deutsche Verzweiflung

                                        In Angst und bürgerlichem Leben
                                        wurde nie eine Kette gesprengt.
                                        Hier muß man schon mehr geben,
                                        die Freiheit wird nicht geschenkt.

                                        Es sind die glücklichen Sklaven
                                        der Freiheit größter Feind,
                                        drum sollt Ihr Unglück haben
                                        und spüren jedes Leid.

                                        Nicht Mord, nicht Brand, nicht Kerker,
                                        nicht Standrecht obendrein;
                                        es muß noch kommen stärker,
                                        wenn’s soll von Wirkung sein!

                                        Ihr müßt zu Bettlern werden,
                                        müßt hungern allesamt,
                                        zu Mühen und Beschwerden
                                        verflucht sein und verdammt.

                                        Euch muß das bißchen Leben
                                        so gründlich sein verhaßt,
                                        daß Ihr es fort wollt geben
                                        wie eine Qual und Last.

                                        Erst dann vielleicht erwacht noch
                                        in Euch ein bess’rer Geist,
                                        der Geist, der über Nacht noch
                                        Euch hin zur Freiheit reißt!

                                        August Heinrich Hoffmann v. Fallersleben
                                        am 11.03.1850

Dieses Gedicht ist so aktuell wie schon lange nicht mehr. Das Resümee daraus ist: Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!

Merkel betreibt aus dem Kanzleramt eine Überfremdung Deutschlands, indem sie Menschen aus aller Welt eingeladen hat nach Deutschland zu kommen und sie die Staatsgrenzen rechtswidrig dafür öffnete. Ihr Satz: „Wir schaffen das schon!“ war aber nicht darauf ausgerichtet (wie so mancher glaubt), den Deutschen mitzuteilen, daß man gemeinsam die Integration von Millionen Ausländern schaffen wird (das Volk wurde auch gar nicht dazu befragt, ob es das überhaupt will), sondern dieser kurze Satz war darauf ausgerichtet damit zu sagen: gemeinsam schaffen wir den Staat Deutschland ab! Und dies ging auch nicht an die Adresse des deutschen Volkes, sondern an die Adresse aller (Wirtschafts-)Flüchtlinge (Asylanten, Migranten, etc.), die nun seitdem wie die Heuschrecken in Deutschland einfallen.

Die Rückführung (Abschiebung) von einigen kriminellen Ausländern ist nichts anderes als Augenwischerei. Zur Beruhigung der Bevölkerung. Es ist nur ein Bruchteil eines Prozents der Ausländer, die monatlich in unser Land eindringen, um sich dann von unserem Sozialsystem alimentieren zu lassen, weswegen unser Sozialsystem bald vor dem Kollaps stehen dürfte.

Die Überfremdung eines Landes ist Völkermord! Dies sehen auch die Vereinten Nationen so.

In der „Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes“, dies wurde beschlossen von der Generalversammlung der Vereinten Nationen als Resolution 260 A (III) am 9. Dezember 1948, welche am 12. Januar 1951 in Kraft getreten ist, wird erklärt, daß derjenige als zu Bestrafender wegen Völkermordes gilt, „wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe als solche ganz oder teilweise zerstören will oder bereits zerstört hat“.

Eine gleiche Definition findet sich notabene auch im Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) unter Paragraph 6 „Völkermord“.

Dies ist ein wichtiger Anklagepunkt gegen Merkel! - Einer von vielen. Merkel ist Vaterlandsverräterin Nr. 1 in Deutschland!

Ihr Plan des großen Volksaustauschs durch Massenintegration von Millionen Ausländern nach Deutschland, erfüllt zumindest jetzt schon den Straftatbestand des versuchten Völkermordes. Ab einem bestimmten Punkt, und der liegt nicht mehr in weiter Ferne, wird daraus der tatsächliche Tatbestand „Völkermord“. Dann jedoch ist es um das deutsche Volk geschehen. Aber wer ist dann noch da Merkel anzuklagen, wenn Ausländer (insbesondere Islamisten) unser Land übernommen haben?

Aber es ist Merkel ja nicht alleine, die hier agiert. Es sind auch die sogenannten „Gutmenschen“-Organisationen, die sich hieran beteiligen, wie zum Beispiel die Amadeu-Antonio-Stiftung mit ihrer Vorsitzenden Anetta Kahane, eine ehemalige Stasi-Mitarbeiterin. Oder der US-amerikanischen Milliardär George Soros, der insbesondere Organisationen finanziert, deren Ziel es ist, Demokratien zu zersetzen und es den Regierungen zu erschweren, die politische Ordnung aufrechtzuerhalten, mit dem Ziel es den Nationen aussichtslos zu machen, ihre eigene Identität und eigenen Werte zu bewahren, um weltweit (insbesondere aber in der EU) multiethnische Nationen (Mischvölker) zu schaffen. Auch solche Personen gehören auf die Anklagebank. Sie sind alle Volksfeinde!

Multiethnische Völker sollen politisch in der EU notwendig sein, damit die Machthaber der großen europäischen Staaten (Deutschland, Frankreich und Italien) einen EU-Einheitsstaat schaffen können, der alle Grenzen, Völker und Nationen abschafft, um dann letztlich nach dem EU-Einheitsstaat, im Austausch mit anderen Völkern, von anderen Kontinenten, einen einheitlichen Weltstaat errichten zu können. Verwerfungen und Kriege sind da eingeplant, die Weltbevölkerung ist derzeit, ihrer Meinung nach, eh zu hoch.

Wer versteht, was die Machthaber mit uns geplant haben, welcher Tyrannei wir ausgeliefert werden und schon sind (jetzt schon durch den Islam in Deutschland), und unsere scheinbare Demokratie sich in Wirklichkeit als Diktatur entpuppt, der wird zumindest zu Pegida gehen und dagegen demonstrieren, solange es noch rechtmäßig ist. Aber mehr wird nötig sein!


Wenn Tyrannei zum Gesetz wird,
ist Rebellion Pflicht.

Wenn Demokratie zur Diktatur wird,
ist Revolution dagegen das 1. Gebot.





Buch jetzt kaufen!





V.i.S.d.P. Pierre Sens
Copyright 2018 © by Pierre Sens


 
Kodex

Leitlinien zur Sicherung der journalistischen Unabhängigkeit.

Lesen Sie mehr »
Social Media

Twitter
facebook
whatsapp

» Social Media »
Kontakt:

Telefon: +49 03334 3793222
eMail: Redaktion Deutschlandzeitung

» Kontakt »